Indienhilfe Siegburg Prem Sadan e.V.
Ältere Berichte und Rundschreiben finden Sie im Archiv.

Rundbrief im November 2017

Der Rundbrief erscheint hier nur in Auszügen. Den vollständigen Rundbrief können Sie hier herunterlagen.

Liebe Freundinnen und Freunde der Helpers of Mary,

wie jedes Jahr um diese Zeit möchte ich Sie wieder über die aktuellen Entwicklungen im Kinderheim Prem Sadan und in unserem Verein informieren. Vorab gilt mein herzlicher Dank Ihrer erneut großzügigen Spendenbereitschaft, mit der Sie wieder diesen wundervollen Schwestern und den von ihnen betreuten Kindern helfen konnten.

Zunächst möchte ich Sister Joanita, die neue Leiterin von Prem Sadan, zu Wort kommen lassen. Sie schreibt: „Es ist mir ein freudiges Anliegen, euch allen, die ihr Prem Sadan schon so lange Zeit unterstützt, frohe Grüße zu übermitteln. Derzeit leben hier 80 Kinder im Alter von vier bis 18 Jahren unter dem Mantel einer liebenden Fürsorge von sechs Schwestern. Diese Waisen und Halbwaisen wachsen in einer familiären Atmosphäre auf, in der sie sich Schritt für Schritt entwickeln können.“ Sie schildert in diesem Zusammenhang in einem kurzen Abriss von dem Schicksal eines Waisenmädchens namens Arati (s. 1.Foto). Diese lebte mit einer Schwester und einem Bruder bei ihren Eltern, die sich jeden Tag stritten und sich in einer solchen Situation vor Verzweiflung selbst verbrannten. Fortan wohnte sie bei ihrer Tante, die jedoch selbst zwei Kinder hatte und in finanzieller Armut lebte. Seit Juni dieses Jahres ist sie jetzt im Heim und hat hier ein liebevolles Zuhause gefunden. Sie lacht, tanzt, singt und fühlt sich hier behütet und getröstet.

Sr. Joanita berichtet uns dann weiter über die Aktivitäten in diesem Jahr: „Alle Kinder gehen zur Schule und wir haben auch selbst Lehrer angestellt, die im Heim unterrichten. An den Tagen der „Offenen Tür“ gehen wir auch in die öffentlichen Schulen, um uns über den Fortschritt der Mädchen zu informieren.“ In ihrem weiteren Bericht wird deutlich, wie viel Wert die Schwestern auf die individuelle Förderung legen. Bei verschiedenen Wettbewerben wie z.B. Zeichnen, Musik, Sprachen und Sport können die Kinder ihre persönliche Begabung herausfinden. Das junge Wurfballteam (s. 2.Foto) schaffte es bei der ersten Teilnahme an einem Turnier bis ins Halbfinale. Yoga-Veranstaltungen und Gesundheitschecks wurden durchgeführt und seit Juli gibt es monatliche Geburtstagsfeiern, bei denen die jeweiligen Kinder (s. 3.Foto) besonders im Mittelpunkt stehen. Mit fast überschwänglichen Worten bedankt sie sich bei Ihnen, liebe Spender, und wünscht Ihnen eine frohe Weihnachtszeit.

Veranstaltungen, Aktivitäten und Spenden

Der Sponsorenlauf der Fünftklässler am Anno-Gymnasium in Juni, unter der Leitung von Frau Edith Marx und Frau Ulrike Molitor, erbrachte die Summe von 6.401 €. Weitere Aktivitäten am Gymnasium wie Kuchen-, Getränkeverkäufe bei Elternsprechtagen, Kunstaktionen, Abiturfeiern erweiterten die Gesamtsumme auf stolze 7.252,93 €. Zu danken ist hier den Lehrerinnen und Lehrern Juliane Schwamborn, Petra Staszyk, Michaela Glose-Wüstemeyer, Helga Dettlaff und Achim Werner. Besondere Erwähnung muss hier auch der Einsatz der sehr engagierten „Jugendabteilung“ des Gymnasiums finden, die mit viel Freude hilft. (s. 4.Foto)

Der Waffelverkauf und die Tombola im September mit Gabriele Morgenstern, Sabine Jeschinowski und Schülerinnen des Anno beim Kinder- und Jugendfest auf dem Siegburger Marktplatz erzielten 250 €. (s. 5.Foto: Anno Schulleiter Herr Sebastian Kaas am Stand.) Geburtstagsveranstaltungen von Vorstandsmitgliedern brachten Spenden von insgesamt 3.025,00 € für uns. Spenden anlässlich des Trauerfalls des bekannten und geschätzten Siegburger Bürgers Bernhard Amann brachten die riesige Summe von über 8.400 € ein.

Ausblick auf das Jahr 2018

Wir weisen Sie jetzt schon auf unser traditionellles Neujahrskonzert am Sonntag, dem 21. Januar, 16.00 Uhr, in der Siegburger Servatiuskirche hin. Wir freuen uns ganz besonders mit dem Schedrikchor, einem Kinder- und Jugendchor unter der Leitung der bekannten Musiker Irina und Pavel Brochin, eine junge, frische musikalische Gesangsgruppe präsentieren zu können. Der mehrfach mit nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnete Chor hat Werke aller Epochen und Stilrichtungen in seinem Repertoire, von der Klassik über die Romantik bis hin zur Moderne.

Erstmalig wird unser 2.Vorsitzender, Herr Albrecht Nickel, am 7. September 2018 eine Spendenwanderung in der Wahner Heide veranstalten. (Nähere Informationen folgen.)

Mit den besten Wünschen für eine gesegnete und von frohem Sinn erfüllte Advents- und Weihnachtszeit

Ihr Norbert Noll
www.indienhilfe-siegburg.de